Suche:
Produktneuheit



Mehr Automatik „unter“ der Haube

Mit der Weiterentwicklung der Haubenautomatik ist Meiko auch für größere Behälter-Waschautomaten eine Verbesserung der Ergonomie, des Bedienungskomforts sowie eine Steigerung des Auslastungsgrades und der Verbesserung der Eigentrocknung des Spülgutes gelungen. Bisher wurde die neue Haubenautomatik bei kleineren Automaten der Typen „DV 80.2“ bis zu denen der Serie „DV 200.2 PW“ erfolgreich eingesetzt. Ab sofort ist diese Technik auch für Modelle der Typenreihe „DV 270.2“ zu haben.

Bei der zuletzt genannten Maschine handelt es sich um einen sogenannten Universalwaschautomaten. Seine souveräne Technik ist im klassischen Design der Meiko-Durchschubautomaten verpackt. Er verfügt über ein perfektes Wasch – und Spülsystem und die modernste, derzeit auf dem Markt befindliche Steuerungstechnik „MIKE2“. Neu für diesen Automaten der Premiumklasse sind der vollautomatische Programmablauf mit einem Tastendruck, separate Taste allerdings für Öffnung und Schließung der Haube. Eine Automatik-Funktion öffnet die Haube nach Programmende selbsttätig. Damit wird, weithin sichtbar signalisiert, wann ein nächster Korbwechsel möglich ist. Damit werden Unterbrechungszeiten weitest gehend ausgeschaltet, kontinuierliche und effiziente Arbeitsabläufe in der Spülküche werden begünstigt.

Die Mitarbeiter der Spülküche werden die durch Haubenautomatik erreichte Verbesserung der Ergonomie begrüßen. Es entfällt jeglicher manueller Aufwand für das Öffnen und Schließen der Haube. Somit können eine, mit der Haubenautomatik ausgestatteten Maschine, auch kleinere Personen (selbst Schüler) und Behinderte bedienen. Nicht ohne Bedeutung ist die zitierte Eigentrocknung des Spülgutes. Die setzt nämlich sofort durch Luftzirkulation ein, wenn sich die Haube nach Programmschluss automatisch öffnet.

Mehr Informationen über Haubenautomatik

zur Übersicht Drucken

präsentiert von