Suche:
Produktneuheit



Suppeneinlagen von Bürger: Auf den Inhalt kommt es an

Auf jeder Speisekarte sind Suppen unverzichtbar. Ob als Vorspeise, als Zwischenmahlzeit oder als Hauptspeise - sie gehören mittlerweile auch außerhalb des Winters zum festen Bestandteil des gastronomischen Angebotes. Suppen sind die Visitenkarten des Hauses und die Handschrift eines Küchenchefs. Sie sind gut vorzubereiten und schnell servierfertig.

Besonders zu Beginn eines Menüs werden klare Suppen eindeutig bevorzugt, da sie leicht sind, schnell serviert werden können und den ersten Hunger stillen. Sie sind der perfekte Starter für ein Menü. Ein weiteres Plus für Suppen: Bei Veranstaltungen beispielsweise kommt es immer wieder vor, dass sich der Menübeginn verzögert - das nimmt die Suppe auch mit Einlage nicht übel.

Der Koch kann mit wenigen Grundsuppen sein Angebot durch verschiedene Suppeneinlagen vervielfältigen und seine Gäste immer wieder mit neuen Ideen und Abwechslungen überraschen. Um den Küchenchef darin zu unterstützen, liefert Bürger fertige Suppeneinlagen, die nur in der Suppe erhitzt werden müssen und standfest sowie Bain-Marie stabil sind.

Der Klassiker ist zweifelsohne die Hochzeitssuppe. Bürger liefert hier einen fertigen Einlagen-Mix. Er ist in kleinen Mengen für das á la carte Geschäft ebenso geeignet wie in großen Mengen für das Bankett und im Catering. Die tiefgefrorenen Einlagen einfach in die Brühe geben und fertig ist die gerne genommene Spezialität, einer der Lieblingssuppen in Deutschland.

Neben der Hochzeitssuppe bietet Bürger noch viele weitere Einlagen. Der Koch kann hier zwischen Maultaschen, Flädle und Grießklößchen wählen oder seiner Suppe mit Leberknödel, Brätknödel, Markklößchen, Brätklößchen oder Butterklößchen eine herzhafte Komponente geben. Eine weitere typisch schwäbische Variante der Suppeneinlage sind aber auch Leberspätzle oder Brätspätzle. Weitere Infos: www.buerger.de

zur Übersicht Drucken