Suche:
Produktneuheit



„ROFOBOX“: Weltpremiere im Estrel Berlin

Auf der „Restaurant-Ampel“ gäbe es ein klares Grün: Nicht nur in punkto Hygiene sind die akkurat gefaltenen Tischservietten der „ROFOBOX“ einwandfrei. Die neu entwickelte innovative High-Tech-Servietten-Faltmaschine wird nun am 27. Juni im Berliner First Class Hotel Estrel erstmals live vorgeführt. Anmeldungen zu Vorführungen für Entscheider aus Hotellerie und gehobener Gastronomie sind ab sofort möglich.

„Der vorbildliche Umgang mit den Servietten garantiert größtmögliche Hygienesicherheit und damit praktisch höchstmöglichen Schutz vor Schmierinfektionen und Allergien in diesem Bereich“, sagte Kartal Can, Geschäftührer der ROFOBOX GmbH. Gerade in punkto sauberem Umgang am gedeckten Tisch biete die erste innovative High-Tech-Servietten-Faltmaschine der Welt zukunftsweisende Standards beim Hygienemanagement. „Wir sind überzeugt, dass unsere Kunden bereits die besten Hygienestandards in der Branche vorweisen, aber vor dem Hintergrund des ab 2012 startenden Hygiene-Kontrollbarometers in der Gastronomie ist dies ein sehr wichtiger Pluspunkt. insbesondere für die einzigen Umsatzbringer: die Gäste“, so Can.

Größter Nutzen bei der „ROFOBOX“ ergibt sich durch die Zeit- und Kostenersparnis. In einem durchschnittlichen Hotel, das rund 400.000 Servietten pro Jahr benötigt, werden durch die „ROFOBOX“ bis zu 3.300 Arbeitsstunden eingespart. Das Servicepersonal gewinne mehr Freiraum für mehr Aktion beim Gast oder wichtige Schulungen wie im Bereich Hygiene, so Can. Mit der Automatisierung in einem sehr aufwendigen Nebenbereich erreiche ein moderner Gastbetrieb so eine noch nie da gewesene Prozessoptimierung.

Live-Weltpremiere am 27. Juni im Estrel Convention Center in Berlin
Erstmals wird die „ROFOBOX“ im Estrel Concention Center in Berlin zu sehen sein. Nach der Premierenveranstaltung, die am 27. Juni nur für geladene Gäste stattfindet, können Entscheider aus der Top-Hotellerie und gehobenen Gastronomie den „ROFOBOX“-Prototpyen persönlich in Augenschein nehmen. Dazu sind Anmeldungen über www.rofobox.com nötig. „Eine Bestellung des Serienmodells bis zu acht Wochen nach dem Kick-off wird zum Einstieg mit 10% Rabatt vergütet. Daher lohnt es sich nach einer Einladung zu fragen, falls man bisher nicht eingeladen wurde“, so Can.
 
Die „ROFOBOX“ läuft im Estrel unter realen Bedingungen und wird ausführlich in verschiedenen Falt-Disziplinen und mit mehreren Zeit-Szenarien getestet. Die „ROFOBOX“ produziert derzeit schon in vollen Zügen den Serviettenbedarf von Europas größtem Hotel-Convention- und Entertainment-Komplex.

„Die Testergebnisse fließen derzeit in die weitere Feinjustierung für die Serie ein“, so Can. Die „ROFOBOX“ ist eine anspruchsvolle Entwicklung in Zusammenarbeit mit der mehrfach ausgezeichneten FAUDE Group aus Gärtringen auf Basis moderner Roboter-Technologie von DENSO ROBOTICS. Die gleichnamige Unternehmensgruppe gilt mit weltweit rund 106.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 23 Milliarden Euro als einer der international größten Hersteller von Automatisierungs-Komponenten.

Die ROFOBOX GmbH mit Sitz in Kornwestheim nahe Stuttgart wurde 2008 von Kartal Can, einem erfahrenen Gastronomie-Unternehmer und diplomierten Internationaler Betriebswirt, gegründet. Als Start-Up wurde es im Herbst vergangenen Jahres u.a. bei der „Gründerwoche Deutschland“ als Beispiel „Best Practice“ hervorgehoben. Weitere Informationen: www.rofobox.com 

zur Übersicht Drucken