Suche:
Produktneuheit



Public Viewing für Profis - Outdoor-Fernseher: Neue, kälte- und hitzeresistente Geräte können ganzjährig im Freien gelassen werden

Vom 12. Juni bis 13. Juli wird Deutschland wieder in Schwarz-Rot-Gold getaucht sein. Fußballanhänger werden auf die Fanmeilen und in die Biergärten der Republik strömen, wo sie die Fifa-Weltmeisterschaft in Brasilien unter zumeist hunderten Gleichgesinnten verfolgen können. Für die Gastronomie ist es ein lukratives Geschäft, Public Viewing im Freien anzubieten.

Bisher wurde hier auf Leinwände zurückgegriffen, die allerdings nahezu täglich auf- und wieder abgebaut werden mussten, da sie nicht wetterbeständig sind. Zudem ließ die Bildqualität bei starker Sonneneinstrahlung zu wünschen übrig. Dies kann natürlich zur Folge haben, dass sich die Fußballfans das nächste Spiel im Biergarten nebenan ansehen, wo die Qualität des Bildes besser ist. Eine zuverlässigere aber noch wenig bekannte Lösung sind so genannte Outdoor-Fernseher. Mit Aqualite & Proofvision bietet der nordrheinwestfälische Vertrieb IAD GmbH Bildschirme in Größen von 32 bis 65 Zoll an, denen Temperaturen von -20 bis + 46 °C nichts anhaben können.

„Gastronomen müssen, was die technische Ausstattung von Public Viewings betrifft, immer sehr findig sein“, so Thomas Henke, Geschäftsführer der IAD GmbH. „Sie bauen beispielsweise Gehäuse für Fernseher, die sie im Freien aufhängen, oder Konstruktionen, an denen sie Leinwände befestigen können. Diese müssen sie vor und nach jedem Public Viewing allerdings auf- und abbauen, da sie nicht wetterfest sind.“ Zudem beschweren sich Zuschauer im Sommer häufig, dass durch die starke Sonneneinstrahlung das Bild so hell ist oder die Scheibe derartig reflektiert, dass kaum noch etwas zu erkennen ist. Mit den hochauflösenden Fernsehern der Aqualite und Proofvision Outdoor Serie ist dies nun Schnee von gestern.

Hochauflösend, anti-reflektierend und bis zu 65 Zoll groß
Die in Deutschland von der IAD GmbH vertriebenen wetterfesten Fernseher eigenen sich für vielerlei Anwendungen. So kommen sie auch bei Gartenfesten, auf Yachten, als Werbebildschirme oder im Poolbereich zum Einsatz. „Für unterschiedliche Anlässe gibt es die Fernseher in den jeweils passenden Größen, nämlich 32, 42, 55 und 65 Zoll“, so Henke. Sämtliche Ausführungen können guten Gewissens ganzjährig im Freien gelassen werden, da sie Temperaturen von -20 bis + 46 °C trotzen und ihnen selbst Regen und Frost nichts anhaben können. Denn während andere Hersteller nur „normale“ Fernseher in wetterfeste Gehäuse einbauen, sind diese bei Aqualite & Proofvision von vorneherein für den Außeneinsatz konzipiert. So wird die Elektronik beispielsweise von einem sechs Millimeter dicken, gehärteten Glasgehäuse geschützt. Falls der Fernseher im direkten Sonnenlicht stehen soll, kann der Bildschirm zusätzlich mit einer speziellen, anti-reflektiven Schicht versehen werden, durch das das HD-Bild mit seinen 1920 x 1080 Pixeln bei jedem Wetter klar zu erkennen ist. Ansonsten sorgt die mit 1.500 cmd/m2 sehr hohe Helligkeit der Geräte für eine außerordentlich gute Bildqualität. Da die Fernseher über eine Lüftung verfügen, beschlagen die Scheiben des Gehäuses nicht und die Geräte sind bei einer Luftfeuchtigkeit von 10 bis 90 Prozent einsatzfähig.

„Sollen die Geräte als Werbemittel verwendet werden, können sie jederzeit mit einem PC ausgestattet werden. Ein USB-Anschluss, um zum Beispiel einen USB Stick anzuschließen,  ist serienmäßig enthalten“, so Henke. Von dort spielen die Fernseher zum Beispiel MPEG1- bis MPEG4- sowie JPEG-, WMA- und AVI-Dateien problemlos ab und verfügen über eine RS232 Schnittstelle zur Ansteuerung beziehungsweise Automatisierung.  Zudem befinden sich am Gerät alle nötigen Ein- und Ausgänge für jede erdenkliche Anwendung, wasserdicht vergossen an einem drei Meter langen Kabelstrang. Ein Audioausgang kann mit einem externen Verstärker oder direkt mit aktiven Lautsprechern verbunden werden. So können die Fernseher vielseitig genutzt und bei Bedarf auch zu verschiedenen Zwecken verliehen werden.

Die IAD GmbH wurde 2001 unter dem Namen IAG (Deutschland) GmbH als Tochterfirma eines namhaften chinesischen HiFi-Herstellers, der International Audio Group, gegründet. Als der Mutterkonzern an die Börse ging und durch die Schließung einer Vielzahl seiner Niederlassungen Insidergeschäften vorbeugen wollte, machte sich das Unternehmen in Korschenbroich am Niederrhein selbständig. Seitdem firmiert es unter dem Namen IAD GmbH und vertreibt eigenständig hochwertige HiFi-Produkte marktführender Hersteller, die in drei Hauptgeschäftsbereiche unterteilt sind: Unterhaltungselektronik, Multiroom-Anwendungen zur Vernetzung elektronischer Geräte und professionelle Lautsprecherlösungen für den Einsatz auf der Hausparty ebenso wie auf einem Open-Air-Konzert.

Mehr: www.iad-gmbh.de

zur Übersicht Drucken