Suche:
Produktneuheit



Thailand auf einem Löffel: authentische Thai-Küche mit neuen Currypasten

Möchte ein Thai wissen, wie es seinem Gegenüber geht, fragt er nicht etwa „Wie geht es Dir?“, sondern „Hast Du schon gegessen?“ Und auch sonst spielt Kulinarik in dem asiatischen Königreich eine tragende Rolle, schließlich ist die Dichte wuseliger Garküchen an jeder Ecke nirgendwo höher. Den authentischen Geschmack Thailands bringt Unilever Food Solutions jetzt mit seinen neuen Currypasten und je einem speziellen Kokosmilch- und einem Limettenpulver in die deutschen Profiküchen.   

Scharf, sauer, süß, salzig und bitter, das sind die Grundpfeiler der thailändischen Küche. Kommen sie nicht ausgewogen in der Mahlzeit vor, steht ein Thai nicht glücklich vom Tisch auf. „Thailändische Gerichte sind frisch, aromatisch, exotisch und verfügen über eine wohldosierte Kombination genau dieser Geschmacksrichtungen“, erklärt René-Noel Schiemer, Culinary Fachberater bei Unilever Food Solutions. „Das authentisch auf den Teller zu bekommen, war eine echte Herausforderung für uns. Dass die Basis fast aller Thai-Gerichte aufwendig zubereitete Pasten sind, die es abgepackt überall im asiatischen Raum zu kaufen gibt, ist der Schlüssel. Das haben wir uns zum Vorbild genommen.“  Die neuen Pasten sind nach Originalrezeptur und in Thailand vor Ort hergestellt und bilden die Grundlage für unzählige Curries und Stir-Fry-Gerichte. Es gibt sie in gelb, grün und rot sowie in der süßlich-scharfen Variante Sweet Chilli Jam.

Um die passende Anregung gleich mitzuliefern, entwickelten die Culinary-Fachberater unter dem Motto „World Cuisines“ thailändische und thailändisch inspirierte Rezepte wie ein rotes Curry mit Hähnchen, in Thailand Gaeng Phet genannt. Eine Alternative ist ein grünes Curry mit Tofu und Wokgemüse. Auch andere traditionelle Gerichte wie die gebratenen Nudeln Pad Thai oder die Kokos-Hühnchen-Suppe Tom Kha Gai lassen sich mit den neuen Thai-Produkten von Unilever Food Solutions zubereiten.

„Die Pasten werden ganz einfach in warme oder kalte Kokosmilch eingerührt und nach eigenem Belieben mit Fleisch, Fisch, Gemüse und Gewürzen ergänzt. Man kann die Pasten auch weniger authentisch verwenden und sie beispielsweise mit Brühe verarbeiten“, erklärt René-Noel Schiemer. „Mein persönlicher Favorit ist das gelbe Curry mit Kokosschaum, dazu empfehlen wir einen gegrillten Hummer.“

Darüber hinaus bietet Unilever Food Solutions ab sofort auch zwei Pulver an, ein Kokosmilch- und ein Limettenpulver, mit dem alle Gerichte um eine exotische Note ergänzt werden. Mit Letzterem lassen sich sogar zahlreiche Cocktails wie Caipirinha, Ipanema oder Planters Punch verfeinern.

Weitere Informationen zu den neuen Thai-Produkten von Unilever Food Solutions finden sie unter www.ufs.com/worldcuisines

zur Übersicht Drucken