Suche:
Fach- & Hochschulausbildung

Auch das Studium an einer Hochschule ist für viele angehende Gastronomen interessant. Wo und unter welchen Bedingungen Sie studieren können, zeigt Ihnen unsere Übersicht.




Ausbildung



Culinary Arts an der Johnson & Wales University

Die Initiative Johnson & Wales University fördert über ein Stipendium das Studium an der Johnson & Wales University für den Studiengang Culinary Arts (Graduate Program) ambitionierte Köchinnen und Köche. Den Stipendiaten ermöglicht das Studium, internationale Erfahrung zu sammeln und Management- Kenntnisse zu erwerben, die das Fundament für eine erfolgreiche Karriere bilden.



Interessenten richten Ihre Bewerbung an die Firma Friedr. Dick, wo die Bewerbungen gesichtet werden und die Auswahl des Stipendiaten alljährlich im Rahmen eines Assessment Center stattfindet. Die Beurteilung der Bewerber erfolgt über eine Jury, die sich aus namhaften Persönlichkeiten aus den relevanten Bereichen der Branche (Industrie, Handel, Verbände und Bildung) zusammensetzt.

Ausbildungsstätte

Im Bereich Food Service ist die Johnson & Wales University die weltweit größte Ausbildungsstätte und bietet deutschen Köchen und Köchinnen ein breites Bildungsangebot.

 

Johnson & Wales University

International Admissions

8 Abbott Park Place

Providence, RI, 02903, USA

Tel: 1 401 598 1074

Fax: 1 401 598 4773

Email: intladm@jwu.edu

www.jwu.edu

Vorraussetzungen

  • Englischkenntnisse
  • Das deutsche duale Ausbildungssystem wird von dieser Universität als Zugangsberechtigung anerkannt.
  • Die Hochschulreife ist nicht zwingend notwendig.

Die Auswahl der Stipendiaten wird anhand verschiedener Bewertungskriterien vorgenommen, ausschlaggebend sind neben der fachlichen Qualifikation auch die Persönlichkeit und das Auftreten.

Ausbildungszeitraum

Die zweijährige Weiterbildung an der Johnson & Wales University

beinhaltet im Grundstudium praktische Kochklassen, die z.T. (je nach Vorbildung des Studenten) erlassen werden können.

 

Im Anschluss daran wird das Studium durch betriebswirtschaftliche und geisteswissenschaftliche Fächer erweitert.

 

Dies beinhaltet Kurse, die Kenntnisse vermitteln, was später im Beruf von großer Wichtigkeit ist, angefangen von der Planung der eigenen Karriere, Kostenrechnung bis hin zu Ernährungsfragen.

Abgerundet wird die Ausbildung durch Kurse, in denen die Unterschiede zwischen den Kulturen und Religionen der Welt, deren Ernährung und Kochmethoden behandelt werden.

 

Kursgebühren

Es sind die in den USA üblichen Studiengebühren zu tragen.

 

Jedes Jahr bietet die „Initiative Johnson & Wales“ jungen Köchinnen und Köchen die Chance, sich mit ihrer Bewerbung für ein Stipendium die Tür zu einer internationalen Karriere zu öffnen.

 

Die Kosten der Ausbildung werden von den Sponsoren Friedr. Dick und REWE Großverbraucherservice getragen.

 

Weitere Informationen zur „Initiative Johnson & Wales“ und Bewerbungsunterlagen können angefordert werden bei:

 

Friedr. Dick GmbH & Co. KG

Kennwort „Johnson & Wales“

Esslinger Str. 4-10

73779 Deizisau

Fax: 07153 / 8 17 - 3 07

E-Mail: m.haug-pagenkaemper@dick.de

Homepage: www.dick.de

Mehr Infos zur Johnson & Wales Initiative erhalten Sie unter www.dick.de

zur Übersicht Drucken