Suche:

Login


Passwort vergessen?
Neuanmeldung
Wissen




Studie: Sulfathaltiges Heilwasser hilft bei Verstopfung

Fachleute schätzen, dass jeder fünfte Deutsche zumindest zeitweise unter Verstopfung leidet, bei den über 60-Jährigen sogar jeder Dritte. Zum Glück hält die Natur erprobte Helfer bereit, die den Darm wieder in Schwung bringen. Neben Ballaststoffen und Bewegung aktiviert auch sulfatreiches Heilwasser den Darm, wie eine aktuelle deutsche Studie zeigt.

Nachdem die Studienteilnehmer täglich einen Liter Sulfat-Heilwasser getrunken hatten, fiel ihnen der Gang zur Toilette deutlich leichter, sie hatten weicheren Stuhl, weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität. Allgemein regen Heilwässer ab etwa 1.200 mg Sulfat pro Liter den Darm an. Man bekommt sie in gut sortierten Lebensmittel- und Getränkemärkten. Eine Liste aller Heilwässer findet sich unter www.heilwasser.com.

Die besten natürlichen Helfer für den Darm

1. Sulfatreiches Heilwasser
Sulfat bindet Wasser im Darm und macht den Stuhl geschmeidig. Zudem fördert es die Ausschüttung von Verdauungssäften und regt die Darmbewegung an. Täglich einen Liter Heilwasser ab etwa 1.200 mg Sulfat pro Liter trinken.

2. Genug Flüssigkeit
Je geschmeidiger der Stuhl, desto besser geht es im Darm voran. Mindestens 1,5 Liter Getränke sollten es pro Tag sein, bei Hitze oder Sport auch mehr. Einen Teil davon gerne als sulfatreiches Heilwasser.

3. Ausreichend Ballaststoffe
Ballaststoffe binden Wasser und quellen im Darm auf. So machen sie den Stuhl weicher. Das höhere Stuhl-Volumen regt zudem die Darmtätigkeit an. Daher viel Gemüse, Obst und Vollkorngetreide essen. Wichtig: Gut kauen und ausreichend trinken, damit die Ballaststoffe quellen können.

4. Bewegung und MassageBewegung (z.B. täglich spazieren gehen oder radeln) fördert die Verdauung. Auch gezielte Gymnastik hilft, den Darm zu aktivieren, Massagen regen ihn sanft an.





zur Übersicht Drucken

Bewertung

Noch nicht bewertet.

Melden Sie sich an, um zu bewerten.