Suche:

Login


Passwort vergessen?
Neuanmeldung
Wissen




Artischocken – gesundes Gemüse mit Herz

Bereits im alten Rom wurden vor 2.000 Jahren die angenehm bitter schmeckenden Artischocken verzehrt. Ihren Ursprung hat die distelartige Kulturpflanze allerdings in der heutigen Türkei, von hier aus verbreitete sie sich in den Ländern rund um das Mittelmeer. Auch Nord- und Südamerika zählen heutzutage zu den Anbaugebieten, doch noch immer sind Spanien, Italien und Frankreich die Haupterzeugerländer für Artischocken.

Genießbar sind die grünen, noch unreifen Knospen des Blütengemüses. Die fleischigen Teile der Schuppenblätter sind, wie auch die Blütenböden essbar; in besonderem Maße wohlschmeckend ist das Herz der Artischocke. Als Artischockenherz werden die verdickten Teile der Kelchblätter bezeichnet, die als eine kulinarische Gaumenfreude gelten.

Aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Wirkung gilt die Artischocke bis heute als wichtige Heilpflanze. Sie wirkt z. B. verdauungsfördernd und entgiftend. Weiterhin ist die Artischocke reich an Vitamin A und B sowie den Mineralstoffen Calcium und Eisen. Die anregende Wirkung des Bitterstoffs Cynarin auf Galle und Leber beeinflusst die Cholesterinwerte positiv und schützt somit vor Arterienverkalkung sowie deren gefährlichen Folgen Herzinfarkt und Schlaganfall. Cynarin ist auch für den typischen, leicht bitteren Geschmack der Artischocke verantwortlich.

Zusammen mit frischem Baguette werden Artischocken gerne als Vorspeise gereicht. Sie eignen sich aber auch hervorragend zum Verfeinern von frischen Salaten und mediterranen Speisen. So verleihen sie zum Beispiel einer französischen Artischocken-Quiche eine ganz besondere, delikate Note.

Namhafte Hersteller wie das traditionsreiche Familienunternehmen Feinkost Dittmann bieten klassisch in Öl oder Essig eingelegte Artischockenherzen und -böden in abwechslungsreichen Rezepturen an: So schmecken die mit Gewürzen verfeinerten Artischockenherzen „à la Toscana“ ebenso wie die Variante mit würzigem Knoblauch herrlich mediterran. Ein ganz besonderer Genuss sind auch die pikanten Artischockenherzen „à la Mexicana“, deren Marinade aus verschiedenen Chili-Sorten perfekt mit dem leicht bitteren Geschmack der Artischocke harmoniert.





zur Übersicht Drucken

Bewertung

Noch nicht bewertet.

Melden Sie sich an, um zu bewerten.